digitalSTROM auf IFA-Partnerständen

Erstmals zeigen wir Euch auf der diesjährigen IFA auch auf den Ständen von Partnern, wie Produkte und Systeme auf der Smart Home-Plattform integriert werden.

Bei folgenden Partnern findet Ihr uns:

Mitaussteller bei EURONICS Deutschland eG. in der MehrWertKüche (Halle 23, Stand 102)

Auf dem IFA-Stand von EURONICS ist digitalSTROM Teil der MehrWertKüche: Wir demonstriert hier das Zusammenspiel aller elektrischen Geräte in einer intelligenten Küche. Die MehrWertKüche ist komplett vernetzt und zeigt, wie einfach sich neue Komponenten über die herstellerunabhängige digitalSTROM-Plattform einbinden lassen, um dem Bewohner Investitionssicherheit zu bieten. Gleichzeitig bietet Euronics alle digitalSTROM-Produkte an. Interessierte Kunden bekommen so ein Allround-Angebot aus einer Hand, bestehend aus Komponenten und intelligenter Vernetzung.

Mitaussteller bei eQ-3 AG (Halle 6.2, Stand 130)

Auf dem Stand von eQ-3 präsentieren wir gemeinsam die auf der IFA bekannt gegebene Partnerschaft. Der Besucher erfährt, wie eQ-3-Komponenten auf der digitalSTROM-Plattform eingebunden werden und die Produkte mit anderen Geräten zusammenspielen. Unsere Kunden profitieren von der Partnerschaft, weil sich durch die eQ-3-Komponenten neue Smart Home-Anwendungsszenarien für ihr intelligentes Zuhause ergeben. eQ-3-Kunden haben die Möglichkeit, ihre bestehende Infrastruktur in die herstellerunabhängige digitalSTROM-Plattform einzubinden und nach einer einfachen Einrichtung zentral auf alle vernetzten Geräte zuzugreifen.

Mitaussteller bei Conrad Connect (Halle 6.2, Stand 102)

Als Teil des Standes von Conrad Connect zeigen wir, wie sich die Smart Home-Plattform mit anderen Systemen kombinieren lässt. Demonstriert wird die Interaktion zwischen Conrad Connect und digitalSTROM in einem Szenario mit zwei Häusern, von denen eines mit digitalSTROM und das andere über Conrad Connect vernetzt ist. Wird nun in einem Haus ein Alarm ausgelöst, lässt sich dieser beispielsweise an die andere Immobilie weiterleiten. Menschen mit Ferienwohnungen oder pflegebedürftigen Familienmitgliedern können so entfernte Immobilien durch die systemübergreifende Vernetzung auch aus der Ferne im Auge behalten.